Navigation überspringen

Umbau eines Kellers – Hebeanlage planen und auswählen

Kompetenzbereich/Fach:
Berufsfachliche Kompetenz

Klasse/Jahrgangsstufe:
2. Ausbildungsjahr

Schulart/Berufsfeld/Beruf:
Berufsschule / Metalltechnik / Anlagenmechaniker Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik/Anlagenmechanikerin Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik

Lehrplan-/Lernfeldbezug:
LF6 - Entwässerungsanlagen installieren

Zeitumfang:
3 UE

Betriebssystem/e:
iOS/Windows

Apps:
Präsentationsprogramm (Powerpoint), Internetbrowser (Safari), pdf-Reader (Goodnotes), Cloud/E-Learning Plattform (Moodle), E-Mail-Programm, Hersteller-App „Pumpsizer“ und „JungPumpenMedia“ (Alternativ Webanwendung – www.propumpsizer.com)

Technische Settings:
Tablets (1:1), WLAN, Beamer, Werkstücke

Kurzbeschreibung und Lernziele dieser Unterrichtssequenz für den Tablet-Einsatz :

Lehrplanbezug:
Die Schülerinnen und Schüler (SuS) besitzen die Kompetenz, Entwässerungsanlagen in Wohngebäuden nach Kundenaufträgen zu planen und zu installieren. Die SuS analysieren Kundenaufträge, indem sie sich mit Hilfe technischer Zeichnungen und der zu beachtenden Vorschriften über die Einleitungsbestimmungen und die Installation informieren.
Sie planen die Installation der Hausentwässerung unter Berücksichtigung der Örtlichkeit (Rückstauebene) und der technischen Notwendigkeit (Schutz gegen Rückstau, Kleinhebeanlage). Hierbei unterscheiden sie Abwasserarten und beachten grundlegende Gesetzmäßigkeiten der Hydraulik in Entwässerungsanlagen (Gefälle, Fließgeschwindigkeit).
Sie stellen ihre Arbeitsergebnisse vor, begründen und bewerten diese auf Grundlage des Kundenauftrages.

Lernsituation:
Ein Kunde möchte im Keller seines Zweifamilienhauses einen Lagerraum zu einem Hobbykeller und den Trockenraum zu einem Sanitärraum (Dusche und WC) umbauen. Dabei sollen mehrere Sanitärgegenstände installiert werden. Da der Hobbykeller (bzw. die Sanitärgegenstände) unterhalb der Rückstauebene liegt, muss eine Hebeanlage eingeplant werden. 

Aufgaben der SuS:
Die SuS machen sich mit den Anforderungen des Kundenauftrags vertraut. Sie informieren sich mit Hilfe von Unterlagen und Lernvideos zu der Thematik. Sie erhalten im weiteren Verlauf den Auftrag, eine Hebeanlage zu bestimmen. Dabei soll ein passendes Modell ausgelegt, durch Anwendung von Hersteller-Apps gefunden und schließlich dem Kunden angeboten werden.
Zusatz/ Erweiterung: Als Erweiterung sollen der Jahresstromverbrauch einer Hebeanlage und die dabei anfallenden Kosten berechnet werden.

Variation: Die geplanten Sanitärgegenstände können erweitert/getauscht werden, wodurch ggf. andere Hebeanlagen eingesetzt werden müssen.

 

Unsere Webseite verwendet nur Cookies, die technisch notwendig sind und keine Informationen an Dritte weitergeben. Für diese Cookies ist keine Einwilligung erforderlich.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.