Service-Navigation

Suchfunktion

Wärmebehandlung von Stählen

Kompetenzbereich/Fach:
Berufsfachliche Kompetenz

Klasse/Jahrgangsstufe:
2. Ausbildungsjahr

Schulart/Berufsfeld/Beruf:
Berufsschule / Metalltechnik / Industriemechaniker/Industriemechanikerin

Lehrplan-/Lernfeldbezug:
LF 5 - Fertigen von Einzelteilen mit Werkzeugmaschinen

Zeitumfang:
3 UE

Betriebssystem/e:
Windows

Apps:
Digitales Notizbuch, Freemind (Mind-Map Software)

Technische Settings:
Beamer, Schülertablets, WLAN

Kurzbeschreibung und Lernziele dieser Unterrichtssequenz für den Tablet-Einsatz:

Diese Unterrichtseinheit dient als Einstieg in das Thema „Wärmebehandlung“. Als Einstieg dient eine berufs-typische Problemstellung. Die Schülerinnen und Schüler (SuS) sollen erkennen, dass der Grund für den übermäßigen Verschleiß am Zahnrad möglicherweise in einer unsachgemäßen Wärmebehandlung liegt. Nach dem Einstieg wird das Vorwissen über die Wärmebehandlungsverfahren und Stahlnormung (Stähle für die Wärmebehandlung) abgefragt und zusammengefasst. Für die folgenden Erarbeitungsphasen zum Thema „Härten“ wird die Methode „Gruppenpuzzle“ verwendet. Die Auszubildenden sollen dabei die verschiedenen Gefügearten und Kristallgitterformen von Stahl in Abhängigkeit der Temperatur und des Kohlenstoffgehalts kennenlernen. In diesem Zusammenhang lernen sie, das Eisen-Kohlenstoff-Diagramm (EKD) zu interpretieren.

Die SuS sollen den Zweck des Härtens und dessen Verfahrensablauf kennen lernen. In diesem Zusammenhang sollen sie auch die Vorgänge im Innern des Werkstoffs erklären können, die zur Härtesteigerung führen. Dabei sollen sie auch den Zweck der Verfahrensschritte „Abschrecken“ und „Anlassen“ erklären können. Sie können verschiedene Abschreckmittel anwendungsbezogen nennen. Sie können den wesentlichen Unterschied zwischen Härten und Vergüten nennen sowie beide Verfahren hinsichtlich ihrer Anwendung zuordnen.

Das Tablet eignet sich hier besonders, um zusätzliche Informationsquellen zur Visualisierung (Videos) zur Verfügung zu stellen, da das Thema insgesamt wenig anschaulich ist. Zur Ergebnissicherung wird eine Mind-Map Software sowie ein Tabletstift eingesetzt. Zur Lernzielkontrolle am Ende der Unterrichtseinheit dient ein Quiz, in welchem die Auszubildenden ihr Wissen testen können.

Als überfachliche Kompetenzen lernen sie das Arbeiten in Gruppen (Sozialkompetenz), Eigenverantwortung und das Präsentieren ihrer Ergebnisse unter Medieneinsatz.

Datum Bezeichnung Typ
12.11.2019Blatt 3 Eisen Kohlenstoff Diagramm.docxdocx
12.11.2019Blatt 3 Eisen Kohlenstoff Diagramm Lösung.docxdocx
12.11.2019Blatt 2 Gefügearten von Stahl.docxdocx
12.11.2019Blatt 2 Gefügearten von Stahl Lösung.docxdocx
14.11.2019Blatt 4 Wärmebehandlungsverfahren Härten und Vergüten.docxdocx
26.11.2019Blatt 1 Arbeitsauftrag.docxdocx
26.11.2019Blatt 1 Arbeitsauftrag Lösung.docxdocx
26.11.2019UE Wärmebehandlung von Stählen Verlaufsplanung.pdfpdf

Fußleiste